Mit stayhome10 jetzt 10% Rabatt sichern - gültig bis 31.03. MEHR

Design Sideboard in Weiß

10 Juni 2014

Den Kunden dieses wunderschönen Sideboards durften wir persönlich kennenlernen. Denn als er zu Besuch in Berlin war, kam er kurzerhand mit einigen Entwürfen vorbei, überzeugte sich von der Qualität unserer Cubes und bestellte schließlich das folgende Design Sideboard in Weiß. Als er uns Bilder davon schickte, waren wir ehrlich begeistert davon, wie gut sich unsere Cubes in das Wohnkonzept integrieren. Alles wirkt überaus harmonisch und stimmig. Und bei dieser außergewöhnlich schönen und durchdachten Einrichtung sind wir natürlich auch ein wenig stolz, dass sich der Kunde für unser modulares Regalsystem entschieden hat – und noch immer sehr glücklich mit seiner Wahl ist.

Das Interview mit dem Besitzers des Sideboards finden Sie im Anschluss an diese inspirierenden Bilder.

Den Kunden dieses wunderschönen Sideboards durften wir persönlich kennenlernen. Denn als er zu Besuch in Berlin war, kam er kurzerhand mit einigen Entwürfen vorbei, überzeugte sich von der Qualität unserer Cubes und bestellte schließlich das folgende Design Sideboard in Weiß. Als er uns Bilder davon schickte, waren wir ehrlich begeistert davon, wie gut sich unsere Cubes in das Wohnkonzept integrieren. Alles wirkt überaus harmonisch und stimmig. Und bei dieser außergewöhnlich schönen und durchdachten Einrichtung sind wir natürlich auch ein wenig stolz, dass sich der Kunde für unser modulares Regalsystem entschieden hat – und noch immer sehr glücklich mit seiner Wahl ist.

Das Interview mit dem Besitzers des Sideboards finden Sie im Anschluss an diese inspirierenden Bilder.


Interview mit dem Designer des Sideboards


1. Ihre Wohnung ist außergewöhnlich schön: Die hohen Decken, das Lichtspiel, der Kamin und auch die Einrichtung ist überaus stimmig, durchdacht und stilvoll. Welche Einrichtungskriterien sind Ihnen besonders wichtig?

Erst mal steht ja da der Raum, der wirken darf und soll. Dazu kommt mein Anteil, da ich darin einen nicht unerheblichen Teil meines Lebens verbringe. Das ist in dem Fall eine Mischung aus Wohnen und manchmal Essen oder auch Arbeiten, also schon ziemlich vielfältig und weit gefasst. Somit ist das auch das Herzstück der Wohnung und Begegnung.

Grundsätzlich finde ich, dass es keine unbedacht ausgesuchten, unwichtigen Utensilien im Lebensumfeld geben sollte. Alles was ich brauche, versuche ich auch bewusst und passend auszuwählen. Lieber lasse ich etwas weg und improvisiere, bis ich die ideale Lösung gefunden habe. Denn jedes Element soll seine Funktion erfüllen, sowie seinen Charakter zeigen können. Das gilt für Möbelstücke genauso wie für die Kunst. Und bei mir herrscht auch in der Gestaltung „Demokratie“, wenn man das so sagen kann. Jedes Teil ist ein kleines Highlight, ohne den Raum zu dominieren – wie ein gutes Team im Sport oder Job. Die Objekte sollen sich miteinander arrangieren und gemeinsam zu einem lebendigen Ganzes fügen. Das dauert manchmal etwas, lohnt sich aber immer.


2. Wie wurden Sie auf stocubo Regalsysteme aufmerksam und was hat Sie an stocubo überzeugt?

Nachdem ich in Köln auf der Möbelmesse nichts für mich gefunden hatte, habe ich angefangen online zu stöbern. Ziemlich direkt bin ich auf stocubo gestoßen und habe dann auch schnell die Alternativen ad acta gelegt. Mir hat die Mischung aus Konsequenz und Flexibilität gefallen, die in jeder Konstellation immer noch ein klares Bild ergeben hat. Zudem wirkten die Elemente hochwertig und sehr gut verarbeitet. Dazu kommt noch, dass ich zwar in Köln wohne, aber leidenschaftlich gerne Berlin besuche, was ohnehin anstand. Da passte eine vor-Ort Begutachtung und Beratung ideal. Der erste Eindruck hat sich bestätigt, der Besuch aber doppelt gelohnt, weil ich die finale Materialvariante meiner Wahl, noch nicht online entdeckt hatte. Als ich meine Palette dann im Berliner Büro zusammengestellt hatte war ich auch echt stolz und glücklich, wie sich das gefügt hat.


3. Das stocubo Design Sideboard fügt sich wunderbar ins Gesamtbild ein. Haben Sie das Sideboard lange geplant?

Erst mal musste wohl der Leidensdruck wachsen, da mir genau so ein Regalsystem fehlte.
Die Bücherstapel sind stetig gewachsen und wurden irgendwann bedrohlich beengend.
Da passte die Möbelmesse Ende Januar gut als Lösungshelfer, war aber nicht erfolgsgekrönt.
Aus Enttäuschung hab ich das dann mal kurz zur Seite gelegt und nur sporadisch daran gedacht, bis ich mich dann mal im Web auf die Suche gemacht habe. Nachdem ich erst mal angefangen habe online zu konfigurieren, ging das ziemlich flott. Das war an einem Wochenende mit Konfigurator und Photoshop durch. Finish war nach ca. vier Wochen beim Besuch in Berlin. Ab da habe ich mich jeden Tag mehr gefreut.


4. Wie hilfreich war unser Konfigurator – und wussten Sie gleich, wie Sie die einzelnen Cubes anordnen möchten, oder haben Sie zuhause noch ein wenig herumprobiert?

Der Konfigurator war eine tolle Hilfe. Genau das Anpassen fehlt einem ja oft. Und das spielerische Element wird dabei auch wunderbar bedient. Klar hab ich ein paar Konstellationen gehabt, die aus dem Ruder gelaufen oder einfach unschön waren. Aber die verwirft man dann eben und schiebt sich mit dem Gelernten zur Ideallösung.
Tatsächlich habe ich dann auch beim Aufbauen noch ein paar Kuben anders angeordnet als gedacht.
Die Wechselwirkung mit den weiteren Elementen stellt man ja erst fest, wenn sie nebeneinander stehen, und man sich das Werk aus verschiedenen Winkeln ansehen kann. So habe ich die etwas anarchischere Planung noch etwas beruhigt und natürlich auch die Befüllung angepasst. Da das aber ja handliche und überall passende Elemente sind, war das eine leichte und erfreuliche Angelegenheit. Erleichtert hat mir das meine ausgewogene Mischung aus offenen und geschlossenen Fächern.


5. Unser Design Sideboard ist nun schon einige Wochen bei Ihnen. Wie war die allgemeine Resonanz und sind Sie noch rundum glücklich?

Interessant ist, dass die Leute, die meine Gedanken im Vorfeld mitbekommen haben, das Ergebnis jetzt sehen und bewundern, wohingegen ich sogar einige Fälle hatte, die gar nicht bemerkt haben, dass das System jetzt meine Ordnung zusammenhält. Denn das stocubo Sideboard fügt sich so harmonisch in die Wohnwelt, als wäre es immer schon da gewesen. Ich bin nach wie vor jeden Tag froh, mich daran getraut und richtig entschieden habe. Über die Ordnung freue ich mich genauso sehr, wie über die wundervolle optische Harmonie, die das stocubo System mit meinen anderen Möbeln eingegangen ist. Deshalb an dieser Stelle auch noch mal ein herzlicher Dank für System, Beratung und Lieferprozedere. Ich empfehle das gerne weiter und komme beim nächsten Rgalbau gerne darauf zurück.


Vielen lieben Dank für das Interview und die eindrucksvollen Bilder.


Produktinfos zum Design Sideboard in Weiß

Hier finden Sie mehr Informationen über die Vorteile und Möglichkeiten der Design Sideboards.

Das weiße Sideboard wurde mit verschiedenen Regalwürfeln aus MDF Natur mit weißer Melaninbeschichtung zusammengestellt. Durch die robuste Beschaffenheit des Materials und die flexible Aufbauweise ist das Sideboard besonders nachhaltig.  Im gezeigten Design Sideboard wurden offene 1:1 und 2:1 Regalwürfel mit geschlossenen Türfronten kombiniert. Weitere Infos zu den einzelnen Modulen wie Preise und Maße erhalten Sie in unserem Shop.

Sie möchten Ihr eigenes Ladenregal individuell planen? Nutzen Sie unseren kostenlosen Regal-Konfigurator.