Carl-Kraemer-Grundschule zu Gast bei stocubo

Verleimung der Cubes

Vor kurzem berichteten wir hier in unserem Blog über unser Engagement und einen gemeinsamen Projekttag mit der kunstbetonten Berliner Carl-Kraemer-Grundschule, die in einem sozialen Brennpunkt-Kiez im Wedding beheimatet ist. Nun war es endlich soweit: Am 07. Juli stand für 15 Schülerinnen und Schüler der Besuch der stocubo Werkstatt auf dem denkmalgeschützten ExRotaprint-Gelände an. Und mit ihm die Möglichkeit, die ersten theoretischen und praktischen Erfahrungen in der spannenden Welt des Handwerks zu sammeln.

Wo einst an Konstruktionsplänen für den Druckmaschinenhersteller „Rotaprint“ gefeilt wurde, befindet sich heutzutage der imposante Projektraum „Glaskiste“, in dem der Tag für alle Beteiligten pünktlich um 9 Uhr startete. Der erste Punkt der Tagesordnung bestand aus einem Vortrag von Friederike Holländer über die Arbeit der Initiative „100 Jahre Bauhaus“. Auch die Geschichte stocubos wurde den interessierten Zuhörern erläutert. Nachdem die Kinder eine kurze Sicherheitsbelehrung erhielten, ging es weiter in unsere Werkstatt. Bei der Führung lernten die Schülerinnen und Schüler vom Wareneingang über die Produktion bis hin zur Verpackung und dem Versand alle wichtigen Herstellungsschritte eines Cubes kennen. Spätestens als die eindrucksvolle CNC-Fräse vorgestellt wurde, die die großen MDF-Platten millimetergenau zuschneidet, wurden die Augen groß und größer.

CNC-Fräse in Aktion

Der absolute Höhepunkt des Tages war aber ohne Zweifel der anschließende Workshop, in dem die eifrigen Nachwuchshandwerker ihre eigens kreierten Cubes unter professioneller Anleitung und Unterstützung selbst herstellen, schmücken und dekorieren durften – und danach natürlich auch behalten. Besonders erfreut waren wir über die Aussage eines Schülers, jetzt endlich den Traumberuf für seine Zukunft in der Arbeitswelt gefunden zu haben. Der gemeinsame Stuhlkreis, bei dem die gefertigten Kunstwerke vorgestellt und bestaunt werden konnten, schloss den ereignisreichen Tag ab.

Fertiggestellte Cubes

Die Aktion war ein voller Erfolg und am Ende war allen Beteiligten klar: Der nächste Projekttag kommt bestimmt!